Produktionstechnik

Beschreibung des Kollegs

Das Verbundkolleg wird in einem inter- und transdisziplinären Verbund mit sich ergänzenden Forschungsansätzen umgesetzt. Es fördert die kooperative Promotion an bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Universitäten, wobei sich der wissenschaftliche Fokus vorwiegend auf die Themen Produktionssysteme, Produktionstechnik, mechatronische Systeme sowie Intelligente Sensorik und Systemtechnik und Anwendungen funktioneller Materialien richtet. Dazu werden folgende Themenschwerpunkte bearbeitet:

  • Bionisch inspirierte Produktionssysteme
  • Additive Fertigungstechnologien für die Elektronik/Mechatronik
  • Prozessentwicklungen
  • Aufbau und Verbindungstechnik für Elektronik/Mechatronik
  • Gedruckte Elektronik
  • Fertigung elektrischer Energiesysteme und elektrischer Antriebe
  • Fertigungstechnik in der Elektrotechnik, Elektronik, Optoelektronik und Photonik
  • Lasermaterialbearbeitung
  • Materialien für mechatronische Produkte
  • Industrie 4.0
  • Mikrosysteme

Mitglieder des Verbundkollegs sind die im Rahmen des Verbundkollegs betreuten Promovierenden sowie deren Betreuerinnen und Betreuer an den beteiligten Hochschulen. Absolvent*innen aus Natur- und Ingenieurwissenschaften, Ökonomie und verwandten Wissenschaften bietet das Verbundkolleg ein Netzwerk und einen strukturierten Weg zur Promotion. Die Promovierenden werden im Verbundkolleg über ihre individuelle Forschungsarbeit hinaus und ergänzend zu Promotionsprogrammen an den betreuenden Hochschulen forschungs- und berufsbezogen qualifiziert; eine BayWISS-Betreuungsvereinbarung sichert die Qualität des Promotionsprozesses.

Koordination

Kommissarisch:
Dr. sc.-techn. Jens Helbig Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Trägerhochschulen

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Technische Universität München
Technische Hochschule Aschaffenburg

Sitzhochschule

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Weitere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner an den Trägerhochschulen

Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Hornfeck Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Prof. Dr.-Ing. Michael Zäh Technische Universität München
Prof. Dr. Ralf Hellmann Technische Hochschule Aschaffenburg

Weitere beteiligte Hochschulen

Technische Hochschule Deggendorf