Mobilität und Verkehr

Hochschulübergreifende sowie innovative Forschungs- und Promotionsprojekte im Bereich Mobilität und Verkehr. Schwerpunkte sind die Forschung zu Fahrzeugsicherheit, ressourcenschonende Antriebstechnologie, Energie- und Antriebstechnik sowie vernetzte Mobilität und Fahrzeugtechnik.

Koordination

Dr. Elvira Tscharntke
Technische Hochschule Ingolstadt
Zentrum für Angewandte Forschung
Paradeplatz 13
85049 Ingolstadt
Tel.: +49 841 9348-6456
Fax: +49 841 9348-996456

Robin Lucke
Technische Universität München
TUM Graduate School
Boltzmannstraße 17
85748 Garching b. München
Tel.: +49 89 289-10609
Fax: +49 89 289-10606

E-Mail: mobilitaet-verkehr.vk@baywiss.de

Trägerhochschulen

Technische Hochschule Ingolstadt
Technische Universität München
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Sitzhochschule

Technische Hochschule Ingolstadt

Sprecherinnen und Sprecher des Verbundkollegs

Präsident Prof. Dr. Walter Schober Technische Hochschule Ingolstadt
Vizepräsident Prof. Dr. Gerhard Müller Technische Universität München

Weitere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner an den Trägerhochschulen

Prof. Dr. Christian Facchi Technische Hochschule Ingolstadt
Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Andreas Rupp Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Weitere beteiligte Hochschulen

Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden Ansprechpartner: Vizepräsident Prof. Dr. Alfred Höß
Hochschule Augsburg Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Carsten Markgraf
Universität der Bundeswehr München Ansprechpartnerin: Elzbieta Hamerski
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Dietmar Fey
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Rabl

Beschreibung des Kollegs

Unter dem Dach des Bayerischen Wissenschaftsforums hat das Verbundkolleg „Mobilität und Verkehr“ im Frühjahr 2016 seine Arbeit aufgenommen. Als Trägerhochschulen fungieren die Technische Universität München, die Technische Hochschule Ingolstadt und die Hochschule Kempten. Übergeordnete Ziele sind zum einen die Förderung der akademischen und berufsbezogenen Qualifikation herausragender promotionsbefähigter Absolvent/innen, insbesondere von HAWs, bis hin zur Promotion. Zum anderen soll die Zusammenarbeit der bayerischen Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften vertieft werden.

Das Verbundkolleg bietet eine Struktur für gemeinsame Forschungsaktivitäten und Promotionen im Themenbereich Mobilität und Verkehr. Dabei umfasst das Kolleg bisher die Themenschwerpunkte:

  • Fahrzeugsicherheit
  • innovative Mobilität und ressourcenschonende Antriebstechnologien
  • Energie- und Antriebstechnik,
  • vernetzte Mobilität und Fahrzeugtechnik.

Die Themenbereiche basieren auf den Forschungsschwerpunkten der Trägerhochschulen und sind jederzeit erweiterbar.

Die Betreuung der Promovierenden im Verbundkolleg „Mobilität und Verkehr“ erfolgt gemeinschaftlich durch den/die Universitätsprofessor/in und den/die HAW-Professor/in. Das Verbundkolleg dient dabei als zentrale Anlaufstelle für alle Beteiligten. Es bietet organisatorische Unterstützung im Promotionsprozess und bildet die Basis für gemeinsame wissenschaftliche Initiativen. Neben verschiedenen thematischen Netzwerkveranstaltungen führt das Verbundkolleg für seine Mitglieder Beratungen zu jeder Phase der Promotion durch. Das Verbundkolleg strebt eine Erweiterung des Netzwerks an und freut sich über Kontaktaufnahmen und Anfragen interessierter neuer Mitglieder und Hochschulen.

Veranstaltungen / Save the Date

Am 7. Mai 2018 führten die Technische Universität München, die Technische Hochschule Ingolstadt und fortiss gemeinsam mit der ZD.B-Themenplattform Vernetzte Mobilität und in Kooperation mit dem BayWISS-Verbundkolleg „Mobilität & Verkehr“ einen Workshop zum Thema „Connected Mobility – Daten, Dienste Plattformen“ durch.

Einen Rückblick auf die vergangene Veranstaltung finden Sie hier

Netzwerktreffen

Das 2. Netzwerktreffen des Verbundkollegs "Mobilität & Verkehr" fand am 08. November 2018 im Exzellenzzentrum der Technischen Universität München in Garching statt und richtete sich an alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Themenbereich Mobilität und Verkehr.